Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Phoenix - Freizeit » Lets talk about Star Trek




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Di 12. Jan 2010, 19:32 
Offline
Offizier AD
Offizier AD
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Aug 2008, 16:01
Beiträge: 296
Wohnort: Koblenz
Geschlecht: männlich
Spielcharakter: Rhon
Ehemalige Namen: SolCoSys
Spezies: Androide
Hallo,

heute startet für Vorbesteller die Open Beta Phase von Star Trek Online.

Ich nehme an, es gibt unter euch den ein oder anderen Vorbesteller und probiert das Spiel auch direkt aus. An diese geht die Frage, wie ihr es findet. Macht es Spaß? Wie ist das Charaktersystem?

Meinungen von verschiedenen Redakteuren von mehreren Game-Seiten Seiten fallen recht unterschiedlich aus. Als Sternernflotte hat mehr primär Quests zu lösen, als klingone mehr Kämpfe gegen anderen Spieler. Es gibt Raumschlachten und Bodenkämpfe. Doch allgemein soll es mehr oder weniger monton werden/sein und wie jedes MMO soll es auch eher auf Sammeln, aufrüsten, Kämpfen und wieder von vorne hinauslaufen.

Ich selber bin mir daher, insbesondere wegen den monatlichen Gebühren, nicht sicher, ob ich es mir holen soll.

Mal ne Preisübersicht (Amazon):
:pfeil: Silver Edition: 45,45
(Enthalten sind: Silberner Föderations-Pin zum Anstecken, Hochwertige Sternenkarte der Sektoren und Gebiete des Star Trek Online Universums, Fünf exklusive Artwork-Postkarten, 30 Tage Spielzeit)
:pfeil: Gold Edition 59,99 (Amazon UK: 27.81€ + Versand (englisch))
(Enthalten: Goldener Föderations-Pin zum Anstecken, Hochwertige Sternenkarte der Sektoren und Gebiete des Star Trek Online Universums, Fünf exklusive Artwork-Postkarten, 30 Tage Spielzeit, Ein exklusives Star Trek Online T-Shirt, Star Trek: Deep Space Nine-Uniform („In-game“-Inhalt))
:pfeil: Collectors Edition 79,99
(Enthalten: Exklusive Verpackung: Futuristisches 3dX-Holographieset in einer hochwertigen Metallbox aus gebürstetem Aluminium, Deluxe-Anleitung: Artbook, Anleitung und Disc-Hülle in einem Kommunikator-Abzeichen aus hochwertigem Metall-Design, 30 Tage Spielzeit, Drei Gästepässe um bis zu drei Freunde für drei Tage zu Star Trek Online einzuladen, Rote Materie Katalysator („In-game“-Inhalt): Ein einzigartiger Gegenstand, der sich aufladen und für eine kurze Zeit zusätzliche Energie an die komplette Ausrüstung des Raumschiffs senden kann, Star Trek: The Next Generation-Uniform („In-game“-Inhalt): Star Trek: Deep Space Nine-Uniform („In-game“-Inhalt)

Monatliche Gebühren:
:pfeil: 60 Tage PrePaid-Karte: 25,99
:pfeil: Vermutlich ~13€ pro Monat

_________________
=A= Admiral A.D. AcoSys =A=
=A= Captain A.D. Rhon, U.S.S. Stardust =A=
=A= (Cdr.) A.D. SolCoSys, U.S.S. Solaris =A=

Press any key to continue ... Bild


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Do 21. Jan 2010, 20:47 
Offline
Offizier AD
Offizier AD
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Aug 2008, 16:01
Beiträge: 296
Wohnort: Koblenz
Geschlecht: männlich
Spielcharakter: Rhon
Ehemalige Namen: SolCoSys
Spezies: Androide
Erfahrungsbericht

Ich spiele seit dem 13.01. sehr aktiv in der Open Beta mit und habe dadurch inzwischen schon einiges gesehen. Ich versuche den Bericht in verschiede Bereiche zu untergliedern.

Grundlagen:
- Ich spiele auf Seiten der Sternenflotte
- Das Spiel spielt im Jahre 2409 (+- 5 Jahre - bin mir gerade unsicher)
- Klingonen gehören zu den Feinden


:pfeil: Schiff, Crew

Zu Beginn durchläuft man ein Tutorial und im Zuge dessen bekommt man einen kleinen, leichten Kreuzer über den man das Kommando erlangt, da bei der Tutorialmission zufällig alle höherranigen Offiziere umgekommen sind. Man selber startet als Ensign und beendet das Tutorial als frischer Lieutenant und man hat einen Brückeroffizier unter sich. Es gibt Karrieren als Wissenschafts-, Technik- oder Taktikoffizier und man hat dementsprechende Fähigkeiten. Die Brückenoffiziere, deren Fähigkeiten man selber auch bestimmt und ausbildet können ebenfalls einen dieser drei "Klassen" angehören.
Das Schiff selber kann mit Vorderen und hinteren Waffen, einem Deflektor, Schildemitter, Taktik-Wissenschafts-/Technikkonsolen und noch weiteren Apperaturen ausgestattet werden, die jeweils unterschiedliche eigenschaften haben. Derartige Items, sowie Ausrüstungen für Bodenmissionen für sich und seine Crew erhält man bei Zerstörung von Schiffen, Töten von Gegner auf Außenmissionen oder als Belohung von Quests. Ebenfalls gibt es Händler in den Raumstationen, die allerdings recht teuer sind.


:pfeil: Weitere Schiffe

Sein eigenen Schiff kann man recht individuell gestalten. Für das Anfangsschiff stehen 3 Grund-Designs zur Verfügung. Die verschiedenen Sektionen (Untertasse, Gondeln, Gondel-Halter, Rumpf) kann man sich aus diesen drei Design zusammenmischen, wenn man das möchte. Weiterhin gibt es einige weitere feinere Design (Oberfläche, Hüllenmaterial, Farbgebung) zum bestimmen. Den Namen und die NCC-Nummer (zwischen 90001 und 99999) kann selbst gewählt werden. Ebenfalls kann man sich später eine Brücke bestimmen, die man besuchen kann (aber nur dafür).
Mit steigendem Rang kann man sich neue Schiffe holen. Es gibt die Schiffsklassen Kreuzer (Groß, Träge, Robust), Eskortschiff (Klein, schnell, feuerstark) und Wissenschaftsschiff (Mittel, Speziellere Fähigkeiten). Darunter je wieder drei Designs und so weiter. Je höher der Rang, desto mehr Schiffe stehen zur Verfügung. Man kann mehrere Schiffen besitzen, allerdings immer nur eines benutzen.


:pfeil: Aufbau, Technik, Teammanagement

Der Weltraum in STO ist folgendermaßer aufgebaut: Es gibt Sektor-Blöcke, die jeweils in meist 3 Sektoren untergliedert ist. Man bewegt sich in in einem Sektorblock umher. Bei einem Wechsel in einen anderen Block gibt es einen Ladebildschirm. In einem Block sind die Sektoren an sich nur zur besseren Untergliederung. In den Blöcken gibt es Systeme, die man je nach vorhandener Mission betreten kann.
Es gibt zu den Sektorblöcken (und zu einigen anderen Bereichen) sogenannte Instanzen. Die Instanzen eines Sektorblocks sind völlig identisch. Die Spieler werden nur die Instanzen verteilt, damit es nicht eine Instanz gibt, die völlig mit Spielern überfüllt ist.

Desweiteren fliegen in jedem Block Gegner rum. Es gibt viele verschiedene Völker, die Gegner, wie Klingonen, Orioner, Nausicaaner und viele andere. Zu diesen Feinden kann man sich bewegen und es komt zur sogenannten Fleetaction. Davon gibt es mehrere Varianten. Die die in den Sektoren anzutreffen sind nennen sich Deep Space Encounter. Mit einigen anderen Spielern gelangt man in einen Bereich, mit vielen Feinden, die es gilt zu vernichten - Action eben.

Das Teammanagement ist recht gut geregelt. Jede Mission kann man im Team bewältigen oder alleine. Die Schwierigkeit wird entsprechend angepasst. Stattfinden tun die Missionen in den Systemen, zu denen man hinfliegen muss. Missionen bekommt man auf Raumstationen oder einfach über die Kommunikation (oder zu einem speziellen Ort zu müssen). Wenn man die Einstelllung entsprechend hat und man ein System betritt, wird man automatisch mit anderen Spieler, die die selbe Mission machen wollen in ein Team gesteckt und man macht die Mission dann zusammen. Die Missionen können jederzeit abgebrochen werden und später fortgesetzt werden. Wenn man stirbt, dann kann man kurz danach normal fortsetzten. Angeschlagene Gegner sind dann allerdings wieder regeneriert. Zerstörte allerdings nicht.


:pfeil: Atmosphäre, Missionen, Gestaltung

Der Weltraum, die Systeme und die Planeten und Stationen sind recht schön und Detailreich gestaltet. In den Systemen gibt es meist viele Asteroiden, aber auch andere Wracks und Nebel - auch je nach Mission.Auch die SChiffe und die Offiizere sind gut gestaltet. Zumal man sich und seine Offizere individuell einkleiden kann und sein eigenes Aussehen sehr detailliert einstellen kann.
Die Missionen sind vor allem am Anfang sehr ähnlich gestaltet. Entweder man muss Schiffe im All zerstören, oder Gegner auf Aussenmissionen töten. Selten sind auch Missione zum raumfliegen/-laufen dabei wo man nur scannen muss. Je höher der Level, desto komlexer werden die Missionen allerdings. Zwar besteht der Großteil immernoch aus Kämpfen, aber die Stories werden ausgefallener. Allgemein ist die Story und die Ausarbeitung der Hintergrundgeschichten sehr gut gelungen, wenn es auch noch einige Kontinuitätsprobleme gibt. Es werden Stories von den Serien und Filmen aufgegriffen und auch teilweise erklärt. Zu vielen Stories gibt es auch Folge-Missionen um so die Geschichte weiter fortzusetzen.


:pfeil: Kampf

Raumkampf: Man steuert sein Schiff entweder mit Tastatur oder auch mit Maus. Während eines Kampfes gilt es auf zahlreiche Dinge zu beachten. Die Geshwindigkeit, die Energieverteilung (Antrieb, Waffen, Verteidigung, Sensoren), die Schilde (unterteilt in 4 Segmente), sowie die spezielfähigkeiten und die normalen Waffen. Meiner Meinung nach wird man nicht überfordert, aber auch gewiss nicht unterfordert. Die Schilde müssen ausgeglichen werden, die Waffen abgefeuert werden, sein Schiff muss gesteuert werden und die Spezielfähigkeiten aktiviert werden. Das dazugehörige Interface ist übersichtlich aufgebaut und gut zu bedienen - auch per Tastatur möglich.

Bodenkampf: Man ist mit Waffen und je nach Klasse mit Spezielfähigkeiten ausgestattet. Man hat ein persönlichen Schild und seine Lebensenergie. Auch hier hat man entweder seine Brückenoffizere dabei oder wenn andere Spieler im Team sind, dann diese. Man feiert seine Waffen, sollte Deckung suchen, man kann zuschlagen und Spezielfähigkeiten nutzen. Auch die Brückenoffizere haben Spezialfähigkeiten, die sie selbstständig einsetzen.


:pfeil: Bugs

Auch wenn es derzeit die Beta-Phase ist, sind für einen nicht mehr weit entfernten Release noch zu viele Bugs vorhanden. Dass man bei der rückkehr auf das Schiff von einer Bodenmission als Humanoid im Weltraum erscheint, der dann auch noch ins nichts runterfällt bis er dann doch ein SChiff wird gehört zu den erheblichsten vorhanden Bugs. Weiterhin kann Ausrüstung beim Ausrüsten auch mal spurlos verschwinden oder Missionen nich korrekt beendet werden. Doch ich habe die Hoffnung dass derart grobe Fehler bis zum Release eliminiert werden.


:pfeil: Sonstiges

Es gibt ein PvP-System um gegen Spieler auf Seiten der Klingonen zu kämpfen mit verschiedenen Modi. Dafür gibt es Abzeichen, die verwendet werden kann um sich Ausrüstung für Schiff oder Person zu kaufen. Weiterhin gibt es Flotten - ähnlich wie Gilden - in denen sich Spieler zusammenschließen können. In dem Zusammenhang gibt es Uniformen für die Flottenmitglieder sowie eine eigene Bank. Persönliche Bankplätze und auch ein Auktionssystem sind vorhanden. Desweiteren gibt es Social-Places, wo man sich einfach Treffen kann, die ich allerdings noch nicht kenne.


:pfeil: Fazit

Ich bin selebr inzwischen Lieutenant Commander und nähere mich dem Commander - also habe recht intensiv gespielt und getestet. Zu Beginn des Tests hat mich das spiel kaum überzeugen können. Eben durch immer gleiche Missionen und nicht viele Möglichkeiten etwas zu machen oder auszurüsten. Mit derzeit hat sich das allerdings geändert: Die Missionen werden komplexer, man hat mehr Fähigkeiten und auf mein neues, selber erstandenen Schiff habe ich mich sehr gefreut. Mit anderen Spielern, insbesonderen solchen die man auch kennt zusammen Missionen zu bewältigen macht auch Spaß. Es gibt immer wieder was neues zu entdecken und die Stories sind sehr gut ausgearbeitet.
Im Grunde ist es zwar wie jedes anderen MMORPG - man kämpf, findet, rüstet aus - verkauf - kauft - levelt - aber viele größere Möglichkeiten gibt es ja auch nicht. Die Fleet-Actions, das PvP, die Variabilität bei der Erfüllung der Missionen und weitere Kleinigkeiten runden dies alles gut ab. Weiterhin die beiden Modi - Weltraum und Boden - sind eine interessante Abwechslung.

Mich hat es inzwischen so sehr überzeugt, dass ich mir das Spiel heute doch bestellt habe.



Ich habe sicherlich zahlreiches vergessen zu erwähnen oder unzureichend erklärt. Aber dafür gibt es divere Online-Seite und die Beta läuft auch noch bis zum 26.!

Probiert es ruhig auch aus! :)


Wenn es Fragen gibt, dann fragt ruhig!

_________________
=A= Admiral A.D. AcoSys =A=
=A= Captain A.D. Rhon, U.S.S. Stardust =A=
=A= (Cdr.) A.D. SolCoSys, U.S.S. Solaris =A=

Press any key to continue ... Bild


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Do 21. Jan 2010, 20:55 
Offline
Lieutenant
Lieutenant

Registriert: Fr 22. Aug 2008, 15:53
Beiträge: 345
Wohnort: Stadtroda
Geschlecht: männlich
Spezies: Mensch
Spielschiff: U.S.S. Colding
Spielposten: Taktik, Sicherheit
Klingt ja echt super.
Nur holen werd ich es mir nicht. 50€ sind ja ok... aber die monatsgebühren zahl ich nicht als Schüler ;-)

_________________
taktischer Offizier und stellvertretender Sicherheitsoffizier Lieutenant Jack M. Yahonor

:com:Stationiert auf der Colding :com:


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: So 15. Apr 2012, 20:54 
Offline
Lieutenant
Lieutenant

Registriert: So 24. Aug 2008, 23:10
Beiträge: 145
Geschlecht: männlich
Ehemalige Namen: Valik
Spezies: Vulkanier
Spielschiff: U.S.S. Colding
Spielposten: Wissenschaft
Star Trek Online ist jetzt kostenlos

_________________
Kommunikationsoffizier
NCC - 74678 USS Colding


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Mo 16. Apr 2012, 14:04 
Offline
Lt Commander
Lt Commander

Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:50
Beiträge: 376
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Charakter: Salvek
Spielcharakter: Stevens
Spezies: Mensch - Betazoid
Spielschiff: U.S.S. Solaris
Spielposten: Wissenschaft
Ergänzung:

Star Trek Online (STO) ist kostenlos, aber es gibt kostenpflichtige Angebote, etwa XP-Boost, besondere Schiffe (Galor-Klasse, Ferengi-Schiff usw.), die man über den C-Store erwerben kann.
Dies ist vor allem für jene Spieler gedacht, die nicht die "Ochsentour" machen wollen, sondern schnell weiterkommen wollen. Den zahlenden Spielern (Gold-Member) werden weitere Vorteile gewährt.

Ein aus meiner Sicht besonders großer Nepp sind die Lockboxes, die man mit einem Master Key nur öffnen kann, der natürlich echte Euro kostet. Die darin enthaltenen Gegenstände stehen seltenst in der Relation zu den Kosten des Keys. Allerdings kann man nachvollziehen, dass ein F2P-Spiel sich ja auch irgendwie finanzieren muss.

Ich halte dieses Spiel für top und mir macht es immer noch Spaß. Auch nachdem man die Missionen alle durch hat und einem eigentlich nur noch die "PvE", "PvP" und "STF"-Missionen übrig bleiben. Ich selbst bin binnen 2 Monaten zum Vizeadmiral aufgestiegen und verbessere derzeit nur noch mein Schiff. Optional bleibt einem natürlich, weitere Charaktere zu erschaffen und zu leveln.

Wer Hilfe braucht, kann sich gerne an mich wenden hier oder im Spiel (handle: selok@jrstevens).

_________________
Lieutnant-Commander Stevens - U.S.S. Solaris - Wissenschaft
ehemaliger Kommandant U.S.S. Berlin
ehemaliger Kommandant U.S.S. Ventus


OK-Charakter: Salvek


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Do 24. Mai 2012, 15:33 
Offline
Lieutenant
Lieutenant
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jan 2011, 21:42
Beiträge: 119
Geschlecht: männlich
Spezies: Mensch-Vulkanier
Spielschiff: USS Colding
Spielposten: Ingenieur
Hallo,
wer spielt denn jetzt eigentlich alles STO?
Ich weiß es jetzt außer mit noch von Anderson und Stevens
Wenn sich noch zwei finden, könnten wir unsere Phoenix-Flotte auch dort aufmachen ;-)
mbfan

_________________
Phoenix-Werbung; Colding-Intro


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Do 24. Mai 2012, 16:19 
Offline
Lt Commander
Lt Commander
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Aug 2008, 17:16
Beiträge: 230
Wohnort: Auenwald
Geschlecht: männlich
Charakter: Jonathan Rahab
Spielcharakter: Jonathan Rahab
Spezies: Mensch/Borg
Spielschiff: USS Colding
Spielposten: Erster Offizier
Adjutant: Sonstiges
ALso ich habe es angefangen.
Ab und zu spiele ich es noch.
Wenn ich jemanden hätte der mitspielt würd ichs vielleicht wieder öfter spielen.

_________________
Lieutenant Commander Jonathan Rahab

Erster Offizier der USS Colding
"Das Schicksal beschütz Dummköpfe, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise" - Lt. Thomas Riker


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Do 24. Mai 2012, 16:56 
Offline
Lieutenant
Lieutenant
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jan 2011, 21:42
Beiträge: 119
Geschlecht: männlich
Spezies: Mensch-Vulkanier
Spielschiff: USS Colding
Spielposten: Ingenieur
Darf ich dein Handle erfahren?
Sieht man, wenn man mit rechts auf das Schiff-Icon klickt.
Mein ist: Mark@markbrandis
Mark

_________________
Phoenix-Werbung; Colding-Intro


Nach oben 
 Profil  
 
 Beitrag Verfasst: Do 24. Mai 2012, 17:07 
Offline
Lt Commander
Lt Commander
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Aug 2008, 17:16
Beiträge: 230
Wohnort: Auenwald
Geschlecht: männlich
Charakter: Jonathan Rahab
Spielcharakter: Jonathan Rahab
Spezies: Mensch/Borg
Spielschiff: USS Colding
Spielposten: Erster Offizier
Adjutant: Sonstiges
Capeel@jonathanrahab

_________________
Lieutenant Commander Jonathan Rahab

Erster Offizier der USS Colding
"Das Schicksal beschütz Dummköpfe, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise" - Lt. Thomas Riker


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Phoenix - Freizeit » Lets talk about Star Trek


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de